Über mich …

  • Mein Motto:
    Ich sehe meine Tätigkeit nicht nur als Beruf, sondern als Berufung an. „Ich möchte Menschen helfen“ ist keine Phrase für mich, sondern meine grundlegende Überzeugung.

  • Meine Aufgabe in der Heilpraktikerschule:
    Dozentin für naturheilkundliche Fachfortbildungen

  • Mein Werdegang:

    • Seit frühester Kindheit war mein Berufswunsch, Arzt zu werden. Dieses Ziel habe ich später u.a. durch zahlreiche Praktika im Klinikum Weiden gefestigt.
    • Nach meinem Abitur 2003 am Augustinus-Gymnasium Weiden und weiteren Praktikumswochen, begann ich
    • 2004 zunächst eine Ausbildung zur Rettungsassistentin, bevor mich
    • 2005 die Eberhardt-Karls-Universität in Tübingen zum Studium der Humanmedizin zuließ. In den folgenden Jahren der sogenannten Vorklinik bis zum 1.Staatsexamen und vor dem Hintergrund der Umstrukturierung im Gesundheitswesen, gewann ich zunehmend die Erkenntnis, dass ich meinen Berufswunsch meiner Berufung anpassen müsse.
    • So wechselte ich 2009 zur Naturheilkunde.
    • Im Oktober und November 2011 absolvierte ich die schriftliche und mündliche Überprüfung beim Gesundheitsamt in Regensburg und bin
    • seit Dezember 2011 staatlich geprüfte Heilpraktikerin.
  • Deshalb fasziniert mich die Naturheilkunde:
    Alles, was wir heute über Medizin und Gesundheit wissen, hat Ihren Ursprung in der Naturheilkunde! Teils Jahrtausende alte Rezepturen und Therapien finden auch heute noch Anwendung und führen zum Erfolg. Wir haben heutzutage die Möglichkeit, all diese verschiedenen Behandlungsformen aus den unterschiedlichsten Kulturen der Welt zu vereinen und unser aller Nutzen daraus zu ziehen!
    Ich wünsche mir – auch angesichts meines eigenen Werdegangs – dass die Schulmedizin und die Naturheilkunde nicht nur nebeneinander existieren, sondern vielmehr miteinander arbeiten!

  • Ihre Judith Ignaszak